Digitale Einsamkeit – eine Blogparade des #bks11 – Gestrandet zwischen 0 & 1

Wortwolke_Blogparade_Digitale Einsamkeit

Das Ende naht. Die finalen Wochen sind da. Einige aus meiner #bks11-Blogger-Community sind mit ihren 12 Wochen schon durch. Andere, wie ich, biegen langsam auf die Zielgerade ein. Das wollen wir feiern. Mit einer Blogparade. Eine Ehrenrunde quasi, wenn man so will. Gestartet auf dem Blog von Miss Novice, reihen wir uns mit Texten zum Thema Digitale Einsamkeit ein. Die Begriffe aus der Wortwolke oben sollten dabei im Text wiederzufinden sein. Im weitesten Sinne gelingt mir das, möchte ich zumindest meinen… 😉

Hier mein Beitrag zur #Blogparade zum Thema Digitale Einsamkeit

Digitale Einsamkeit - Gestrandet zwischen 0 & 1
©mosaiksrunen

 

Und hier die großartigen, vielseitigen Texte zur Digitalen Einsamkeit meiner Mitstreiter*innen:

»Das verlorene Spiegelbild« von Mia.Nachtschreiberin

»Zwei Einsamkeiten« von Hedda Lenz

»Planet Romeo (ein Prequel)« von Urs Kuenzi

»Zwischengang mit Abgesang – Elisabeth zu zweit im Netz« von der Küchenmarie

»Was ist eine Blogparade?« von Nikolaus W. Ledermann

»Seelenfluch(t)« von Feodora Blaubart

»Papagena im Netz« von Ulrike Arabella

»Brennen, allein« von Miss Amy Novice

»Netzraum« im Raum in mir

 

Advertisements

15 Gedanken zu “Digitale Einsamkeit – eine Blogparade des #bks11 – Gestrandet zwischen 0 & 1”

  1. Liebe Mo,
    wow, was für eine originelle Umsetzung – bin ganz begeistert von deinem Bild-Schrift-Kunstwerk!
    Worte zerlegt zu neuer Freiheit und doch gefangen hinter den Gitterstäben, die den gesichtslosen Menschen mit 0&1 einzäunen. Aber der eine Fuß schiebt sich durch das Gitter Richtung Ausbruch.
    Ein roter Hoffnungsschimmer…
    Vielen Dank!

    Herzliche Grüße
    Ulrike

    Gefällt 1 Person

  2. Genial, liebe Mo, ich bin ohnehin begeistert von der Vielfalt dieser Blogparade und nun zum krönenden Abschluss noch deine Collage – Escape – Freiheit gestaltet Schreibbilder … Worte helfen auszubrechen aus festgefahrenen Konstellationen, die Stäbe können wir selber sprengen, das Gefängnis sitzt in unserem Kopf. Und dein Blog hilft uns beim Fliegen in die Freiheit. Danke dafür und ich bin gespannt, ob es nach den 12 Wochen noch für dich weitergeht ..
    Liebe Grüße
    Hedda

    Gefällt 1 Person

  3. Liebe mo….
    es ist nicht zu glauben, noch eine wieder ganz andere Variante, diese Worte zum Thema zu vernetzen. Super! Ich wiederhole mich glaube ich, aber egal: Ich hätte nie gedacht, dass bloggen – und das auch noch gemeinsam- so viel Spaß macht.
    Liebe Grüße
    Anne

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Amy,
      vielen Dank fürs „Großartigen“. 😉
      Ich musste ob Deiner Frage ein bissl kichern. Nein, bei den Collagen habe ich tatsächlich noch Hand angelegt. Das sind echte Papierschnipsel, aus Zeitschriften ausgeschnittene Lettern (bei unserer Parade hab ich die Wort-Wolke ausgedruckt), gesammelte Bilder für die Hintergründe, mit Liebe drapiert, allerdings mit Scanner oder Kamera (hier teils mit Filter) digitalisiert. Bei der Blogparaden-Collage habe ich die Überschrift dann noch per Snapseed eingefügt.
      lg. mo…

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s